Chronik

Chronik des SV Wallenrod 1954 e.V.

1954
Gründung des Schützenverein Wallenrod am 13.07.1954. Es bestand vor dem 2. Weltkrieg bereits ein solcher Verein, der in den Kriegerverein überging und jedoch bei Kriegsende die schießsportliche Aktivitäten einstellen musste.

1958
Beginn des Baus eines Kleinkaliberstandes.

1959
Einweihung des neuen KK-Schießstandes am 17.08.1959.

1964
Während des Schützenfestes zum 10-jährigen Jubiläum wurde die Schützenfahne geweiht. Diese Trägt die Aufschrift „Im Auge Klarheit um im Herzen Wahrheit“.

1968
Beginn der Renovierung und Ausbau des Schießstandes.

1969
Gründung einer Damenmannschaft.

1971
Der Verein wird seit diesem Jahr als e.V. geführt.

1972
Erwerb des KK-Geländes von der Gemeinde.

1973
Erneuter Beginn von Erweiterungsmaßnahmen des Schützenhauses mit Hilfe des Landes Hessen und der Stadt Lauterbach.

1974
Einweihung des Vereinsheims im Zuge der Erweiterungsmaßnahmen am Schützenhaus.

1978
Beendigung der Baumaßnahmen am Schützenhaus mit der Einweihung des neuen Luftgewehrschießstandes. Der Schützenverein verfügte nun über 12 Luftgewehrstände.
Aufgrund der verbesserten Struktur im Verein steigerten sich auch die Ergebnisse Jahr für Jahr.

1979
In Verbindung mit dem 25-Jährigen Jubiläum fand im Juni 1979 das Kreisschützenfest in Wallenrod statt. Hierbei wirkten 22 Zugnummern und 450 Teilnehmer am Festumzug mit.

1984
Aufstieg der ersten KK-Mannschaft in die Region Ost (heute Oberliga Ost).
Im Juni wurde ein Schützenfest zum 30-Jährigen Jubiläum abgehalten.

1990
Bei den ersten Lauterbacher Stadtmeisterschaften konnte der Schützenverein diverse Titel gewinnen.

1991
Beginn der Erweiterung des KK-Schießstandes von 4 auf 12 Anlagen.

1994
Im Rahmen des 40-Jährigen Vereinsjubiläums fand das Kreisschützenfest in Wallenrod statt.
Wie bereits in den vergangen Jahren konnten sich erneut diverse Sportler für Hessische- und Deutsche Meisterschaften qualifizieren.

1995
Weiterbau der Schießanlage nach Gewährung eines Zuschusses der Stadt Lauterbach.
Ingo Kricheldorf, Mitglied der Nationalmannschaft, wird Deutscher Meister in der Behindertenklasse.
Marina Fölsing belegt bei den Deutschen Meisterschaften den 3. Platz mit dem Sportgewehr und wird in den Nationalkader berufen.

1996
Tanja Klaus erreicht das Finale der besten 8 bei den Deutschen Meisterschaften in München.
Teilnahme am Relegationswettkampf (LG) zur Regionalliga West (2. Bundesliga) in Dortmund.

1997
Eröffnung des neuen Kleinkaliber Schießstandes. Ingo Kricheldorf erringt erneut einen Deutschen Meistertitel.

1998
Die erste Luftgewehrmannschaft konnte erstmals den Aufstieg in die Regionalliga West (2. Bundesliga) erreichen. Ingo Kricheldorf gewinnt in Spanien bei den Weltmeisterschaften die Goldmedaille.

1999
Nach dem Klassenerhalt in der Regionalliga West konnte erneut ein Heimwettkampf auf einer vollelektronischen Anlage in Wallenrod abgehalten werden.

2000
Nach dem Abstieg der Luftgewehrmannschaft aus der Regionalliga West, konnte die erste Kleinkaliber Mannschaft den Aufstieg in die Hessenliga schaffen. In beiden Disziplinen waren nun Mannschaften aus Wallenrod in der höchsten Landesliga vertreten.
Ingo Kricheldorf konnte sich für die Paralympics in Sydney qualifizieren. Leider verpasste er das Finale der besten 8 um einen Ring.

2001
Die Luftgewehr und Kleinkaliber Mannschaften in der Hessenliga konnten jeweils die Meisterschaft für sich entscheiden.

2004
Feier zum 50-Jährigen Vereinsjubiläum.

2006
Die erste Luftgewehr Mannschaft schafft erneut den Aufstieg in die 2. Bundesliga/West.

2011
Der Schützenverein geht online. Im März wird die Homepage online gestellt.

2012
Einweihung des umgebauten Schützenhauses. Neben den renovierungsarbeiten im Gastraum wurde der neue Luftgewehr- und der Kleinkaliberschießstand mit einer elektronischen Trefferanzeige ausgestattet. Somit können alle Wettkämpfe Zuschauerfreundlich im Gastraum auf Großbildleinwand und TV-Gerät präsentiert werden. Vorteil für den Bundesligawettkampf, es muss hier keine Anlage mehr angemietet werden.

2013
Der Schützenverein geht mit der Zeit und eröffnet eine Seite auf der Social-Media Plattform Facebook.

2014

Nach der Homepage und der Facebook-Seite geht die SVW Mobil-APP online und kann im jeweiligen App-Store geladen werden.

2015

Nach 9 Jahren (63 Bundesligapartien) in Folge steigt die erste Luftgewehrmannschaft aus der 2. Bundesliga West in die Hessenliga ab.

Der SV Wallenrod unterstützt die Deutsche Sportlotterie (Vereinscode 000120).

2018

Nach Umbau wird am 03.10.2018 der Luftgewehrstand mit einem Frühschoppen eingeweiht.

Gerhard Jordan wird Deutscher Meister in der Disziplin KK-Auflage 50 Meter mit 311,6 Ringen.

 

In jedem Jahr kann der Schützenverein Wallenrod auf eine erfolgreiche Meisterschaftssaison zurückblicken. Neben diversen Titel (Einzel und Mannschaft) auf Bezirks- und Landesebene, qualifizieren sich jedes Jahr auch Schützen aller Altersklassen für die Deutschen Meisterschaften in München oder Hannover.
Zusätzlich findet am 1. Mai ein „Tag der offenen Tür“ statt.
Für die Jugendlichen werden zusätzlich Aktivitäten außerhalb des Schießsportes angeboten.